Normannische Apfeltarte

Wenn aus den drei Bestandteilen: Mehl, Butter und Äpfeln eine so geniale Leckerei wird, dass das Maul flattert, dann ist ein Originalrezept aus dem Mittelalter schuld.

In dieser Apfeltarte befindet sich wieder ein Backtriebmittel noch irgendein anderer Zusatzstoff. Hier wurde lediglich das Mehl mit der Butter zu einem Teig geknetet und Äpfel darauf gelegt. Der Backofen hat dann mit seiner Hitze dazu geführt, dass alles eine innige Verbindung eingegangen ist. Diese Verbindung wiederum bringt alle Geschmacksrezeptoren des geneigten Gourmets zum Jubeln.

%d